Juni 2012

Angel-Zeltlager 2012

DSC_0237

Unter dem Motto "Auf den Spuren von Tom Sawyer und Huckleberry Finn" fand am vergangenen Wochendende zum ersten Mal das Angel-Zeltlager des Kreisjugendrings Dillingen in Kooperation mit dem Fischereiverein Wittislingen e.V. statt.

Zu Beginn wurden die insgesamt 21 teilnehmenden Jungs von Dieter Trapp von der bayerischen Fischerjugend und dem Team des Fischereivereins Wittislingen mit anschaulichen Lernmaterialien und praktischen Übungen an das Thema Angeln herangeführt.
Hier lernten die Teilnehmer u.A. wozu die Rückenflosse der Forelle gut ist, welche Fische im See und welche im Fluß leben und was zu beachten ist, wenn man einen gefangenen Fisch wieder ins Wasser einsetzt. Nach dem theoretischen Teil wurde dann schon fleißig mit der Angel geübt. Allerdings nicht im Wasser sondern auf dem nahegelegenen Fußballplatz. Bei einem Casting-Wettbewerb mussten die Jungs das mit Blei versehene Ende der Angelschnur möglichst genau auf ein vorgegebenes Ziel werfen. Anfangs war das gar nicht so einfach, aber nach kurzer Zeit hatten die kleinen Petrijünger den Dreh bzw. Wurf raus.
Nach dem Mittagessen ging es dann an den See und es wurde ernst für die noch nichts ahnenden Fische. Immer zwei Kinder wurden von einem erwachsenen Fischer des Fischereivereins Wittislingen betreut. Schon nach kurzer Zeit hörte man ein lautes "Ich hab einen!" über den Fischweiher schallen. Im Laufe des Nachmittags wurden dann insgesamt 20 Forellen und ein Rotauge gefangen. Genug für das anschließende Abendessen, bei dem die Fische auf dem Grill fachmännisch zubereitet wurden.
Am Abend erhielt dann noch jeder der Jungs eine Teilnehmerurkunde überreicht, welche dann am nächsten Tag bei der Abholung stolz den Eltern präsentiert wurde.

Hier gibt es alle Bilder von der Aktion.

Kinder-Wald-Camp 2012

KiWaCa Dillingen 2012 - 63

Nach dem großen Erfolg des vergangenen Jahres veranstaltete der Kreisjugendring Dillingen gemeinsam mit der Stadt Dillingen in den Pfingstferien das zweite "Kinder-Wald-Camp" im Hackegarten, einem eingewachsenen Areal im Dillinger Auwald.
Die insgesamt 30 teilnehmenden Kinder verbrachten mit den Betreuern des KJR eine spannende und erlebnisreiche Woche in der Natur.

Ein wichtiges Ziel des Waldcamps ist es, dass die Kinder den Wald als Erholungs- und Erlebnisraum neu entdecken und dabei lernen, welche vielfältigen Spielmöglichkeiten die Natur zu bieten hat.

Im Freien und in der Gruppe schmeckt es natürlich besonders gut. Deshalb ist ein wichtiger Bestandteil des Waldcamps das gemeinsame Kochen und Essen. Hierbei wurde darauf Wert gelegt, dass die verarbeiteten Lebensmittel möglichst aus der Region stammen. Natürlich sollte während der Woche auch so wenig (Verpackungs)- Müll wie möglich produziert werden.
Bei einem Besuch auf dem Dillinger Wochenmarkt konnten die Kinder z.B. alles für die Grünkern-Hamburger, dem Mittagessen des ersten Tages, einkaufen.
Am zweiten Tag besuchte eine Imkerin die Kinder und erklärte anschaulich, woher der Honig kommt und welche Dinge bei der Bienenzucht zu beachten sind. Danach konnten die Kinder dann auch leckerern frischen Honig probieren.

In einem abenteuerlichen Seilparcours konnte geklettert, geschaukelt und gewippt werden. Um den Kindern die Tier- und Pflanzenwelt der Donau-Auwälder nahezubringen, bekamen die kleinen Waldbewohner auch Besuch von einem Förster. Dieser staunte nicht schlecht, als ihm die Kinder zum Dank einen, aus Grünholz gedrechselten, Kerzenhalter überreichten.

Abgeschlossen wurde die erlebnisreiche Waldwoche dann mit einem Elternnachmittag bei Schokoladenfondue und Apfeltaschen vom Grill.

Das Ferienbetreuungsangebot, mit flexiblen Hol- und Bringzeiten, Frühstücksangebot und geschultem Betreuerteam, wurde vor allem von Familien aus Dillingen angenommen bei denen beide Elternteile berufstätig sind.
Aufgrund der großen Nachfrage soll das Kinder-Wald-Camp auch im nächsten Jahr wieder angeboten werden.

Hier geht es zum Fotoalbum.